London – Mai 2010

May 16th, 2010

Wir wollen ein bisschen über unseren “Wochenend”-Trip (12.5.-17.5.) nach London berichten:

Flug: Mit British Airways Mittwoch Mittags von München nach London (Heathrow Terminal 5), gebucht über Expedia zusammen mit unserem Hotel.

Terminal 5 ist im Vergleich zum Flughafen München riesig und man muss ca. 10 Minuten bis zur Gepäckausgabe gehen.Ungewohnt ist auch dass man zuerst über die Britische Grenze zum Gepäck und danach durch den Zoll muss.

The Tube: Wir fahren mit einer Oyster-Card, einer EC-Karten großen Plasik-Karte, die man mit einem beliebigen Betrag (Pay as you go) aufladen kann.
Die Karte kann man im Internet und an jeder Tube Station gegen 3 Pfund Pfand kaufen. Beim Betreten und Verlassen einer Tube Station hält man die Karte an ein Lesegerät und der Fahrpreis wird abgebucht – entweder für eine einzele Fahrt, aber maximal für eine Tageskarte für die befahrenen Zonen.
Von Heathrow kommt man in ca. einer Stunde mit der Piccadilly Line ins Stadtzentrum. (Kosten: ca 2 Pfund wenn man nicht zur Rush-Hour fährt)

Hotel: Thistle – The Kingsley im Bloomsbury Way (Tube Station: Holborn oder Tottenham Court Road)

Sehr schönes (2009 renoviert) und edles Hotel – sonst eher für Business people mit mehr Geld…kommt man sich als Pauschaltourist fast fehl am Platz vor.

Positiv: Auf dem Hotelzimmer gibt es einen Teekocher / Teegeschirr und Tee / Instant Kaffee / Zucker / Kekse die jeden Tag vom Zimmermädchen wieder aufgefüllt werden.

Leider gibts im Hotel nur überteuertes WiFi über BTOpenZone ( 90 min für 6 Pfund … ), allerdings gibt es in vielen Cafes und Restaurants Gratis-WiFi!

Bargeld: Am besten mit der EC-Karte am offiziellen Bankautomat abheben (z.B. Royal Bank of Scottland). Dort kriegt man laut Aussage der Bank die besten Konditionen und zahlt am wenigsten Gebühren. Die Wechselstuben am besten vermeiden, dort zahlt man eigentlich nur drauf!

Sandra & Mike

Comments are closed.